Panel öffnen/schließen

Wappenbeschreibung

Über silbernem Schildfuß, darin ein gemauerter blauer Brunnen, in Rot eine doppeltürmige goldene Kirche in Vorderansicht.

Das Wappen symbolisiert den Ortsnamen (untere Schildhälfte mit heraldisch stilisiertem Brunnen für "-brunn") und erinnert durch die Figur in der oberen Schildhälfte an die Ortsgeschichte. Breitbrunn gehörte seit alters zur Klosterpfarrei von Herrenchiemsee und übernahm nach der Säkularisation die Pfarreifunktionen. Die Kirchendarstellung lehnt sich an die Wiedergaben des Inseldomes aus der Barockzeit an; sie stellt dar, daß Breitbrunn in der Pfarrorganisation die Nachfolge von Herrenchiemsee übernommen hat und das Stift einst umfangreichen Grundbesitz in der Gemeindemarkung besaß.