Panel öffnen/schließen

Breitbandförderverfahren der Gemeinde Chiemsee

 

Informationen zum Breitbandausbau finden Sie hier

 

  

Glasfaserausbau auf der Fraueninsel

Die Deutsche Telekom plant derzeit den Glasfaserausbau auf der Fraueninsel. Hierzu sind vorab die Haupttrassen festzulegen und notwendige Leitungs- und Nutzungsrechte einzuholen.

Die Gemeinde Chiemsee hat im Rahmen des Breitbandförderverfahrens des Freistaates Bayern die gesamte Insel als zu erschließendes Gebiet festgelegt. Die öffentlichen Glasfaserleitungen werden nur bis zur Grundstücksgrenze gefördert.

Die Hausanschlussleitungen sind direkt bei der Deutschen Telekom zu buchen, um einen Glasfaserhausanschluss bis ins Gebäude zu erhalten.

Hier müssen Sie selbst tätig werden. Die Deutsche Telekom wird oder hat teilweise bereits in diesem Zusammenhang Verträge verschickt, in denen Sie das Einverständnis für den Ausbau und die Anbindung Ihres Gebäudes an das Glasfasernetz der Telekom geben können.

Die Installationskosten betragen einmalig je Hausanschluss 799,95 €.

Sie müssen auch die Anzahl der Wohneinheiten und ggf. die Anzahl der Gewerbeeinheiten pro Objekt (Haus) angeben, damit die Deutsche Telekom entsprechend Glasfasern bereithalten kann.

Das mitgeschickte SEPA-Lastschriftmandant ist auszufüllen. Eine Abbuchung erfolgt erst nach Fertigstellung des Anschlusses.

 

Hinweise zur Umstellung:

Die Gemeinde kann keine Auskünfte zum technischen Ausbau, einschließlich Endgeräten und Verträgen gegeben. Die Kommune darf gesetzlich keine Dienstleitungen nach dem Telekommunikationsgesetz erbringen oder als Dienstleister fungieren.

Wir bitten Sie daher selbst mit einem Telekommunikationsdienstleister zu sprechen, um die Umstellung zu organisieren und abwickeln zu können.