Wappenbeschreibung

Über silbernem Schildfuß, darin ein gemauerter blauer Brunnen, in Rot eine doppeltürmige goldene Kirche in Vorderansicht.

Das Wappen symbolisiert den Ortsnamen (untere Schildhälfte mit heraldisch stilisiertem Brunnen für "-brunn") und erinnert durch die Figur in der oberen Schildhälfte an die Ortsgeschichte. Breitbrunn gehörte seit alters zur Klosterpfarrei von Herrenchiemsee und übernahm nach der Säkularisation die Pfarreifunktionen. Die Kirchendarstellung lehnt sich an die Wiedergaben des Inseldomes aus der Barockzeit an; sie stellt dar, daß Breitbrunn in der Pfarrorganisation die Nachfolge von Herrenchiemsee übernommen hat und das Stift einst umfangreichen Grundbesitz in der Gemeindemarkung besaß.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.